Der Ubercast

Die Beinahekollision im Deutschen Tech-Podcast Luftraum

Bitte halten Sie Ihre Bordkarte bereit, wir beginnen in Kürze mit dem Einstieg. Ihre elektronischen Geräte bitte jetzt einschalten.

Flug #UC017: Mega Picks Show

Flattr Button

Unsere Flugmaschine nähert sich dem Polar um einen Zwischenstopp beim dort ansässigen Rauschebart und Liebhaber des roten Samts zu stoppen. Dem Guten gehen nämlich die Ideen aus und deshalb müssen die Piloten ihm wahnsinnig gute Geschenkideen ins Diktiergerät husten.

Nun, eigentlich hatten sie keine Wahl… denn sonst hätte es die Rute gegeben. Doch wie dem auch sei, daraus ist dann die Über-Mega-Pick-Show entstanden, welcher ihr heute andächtig lauschen dürft.

Die folgende Tabelle ist nicht chronologisch sortiert, sondern… so wie's da drunten steht… nach Picker.

Die Mega-Pick Übersichtstabelle inklusive Timecodes
Gadgets Mac Apps iOS Apps Web Services oder Skripte Verschiedenes
Sven Logitech Keys-To-Go (00:17:00) SuperDuper (00:37:40) Newsify (01:01:10) Trello (01:23:20) Trove (01:36:15)
Quadcopter Blade Nano QX (00:24:40) Mailbox (00:46:40) Space Age (01:08:15) Kirby 2.0 (01:26:00) Stelton Pure Black Messer (01:40:40)
Jawbone UP3 (00:31:20) Desk (00:56:30) das Referenz (01:18:18) Slack (01:30:20) Soulra FRX3 Kurbelradio mit USB-Ladeausgang (01:44:00)
Patrick Sennheiser MM-550 (00:19:15) Airfoil (00:42:20) Voice Dream Reader (01:03:20) FileBot (01:20:00) Reosmods Reo Grand (01:32:00)
Tom Bihn Ristretto (00:26:45) iTerm 2 (00:48:25) Due (01:10:00) BitTorrent Sync (01:24:50) Walter Moers - Stadt der Träumenden Bücher (01:38:00)
Maglus Stylus (00:32:30) Asepsis (00:54:30) Nuzzle (01:14:40) Pow/Anvil (01:28:40) Sunflex snakebyte power:cub (01:44:00)
Andreas Merkur Progress (00:28:45) Highland (00:40:00) Pinnacle Studio (01:08:15) Appbot (01:21:40) Fully Present, The Science, Art, and Practice of Mindfulness (01:34:30)
Türreck (00:34:00) Minecraft & Feed The Beast (00:44:40) Decim8 (01:11:15) Subtle Patterns (01:27:20) The War of Art - Steven Pressfield (01:42:30)
Amadeus Pro (00:51:00) Outread (01:16:10) Neckar (01:49:30)
ffmpeg (00:58:18)

Aluhut
Link zum Bild: Aluhut

Überbleibsel

BEKANT Stehtisch

Die elektrisch verstellbare Variante des von Patrick gepriesenen BEKANT sucht man leider — wie letzte Woche in den Show Notes schon angekündigt — auf der IKEA Website vergebens.

Die Kommentare unter diesem Engadget Review sind da ganz aufschlussreich. Sieht so aus, als wenn ihr dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum mehr auf den BEKANT Tisch stellen könnt.

No notifications setup

Andreas berichtet von seinem Zero notifications Experiment. Die Kurzfassung des Verlaufs: Er hat alle Notifications gelöscht, es dann doch nicht ganz ohne das geliebte Gebimmel ausgehalten und ist jetzt mit einer abgespeckten Variante Unterwegs. Die lange Version gibt es hier auf MOSX Tumblelog.

Patrick hat nach dem Neuerwerb des letzten iPhones auch einmal ganz von vorne angefangen… aber mit der Minimalausstattung von 19 Notifications von Andreas kommt er bei weitem nicht mit.

Omelette-Challenge

Der amtierende und neue Omelette King sagt:

… blubb, blubb, wabbel, wabbel, DANKE für euren Support. ~Omelette King

Eierkopf
Link zum Bild: Eierkopf

Hier ist das stolze und durchaus eindeutige Ergebnis, welches gewisse Piloten in der Nacht immer noch schweißgebadet aufschrecken lässt. Nein Sven, es war kein Traum, das ist die bittere Realität.

Wer ist der Omelette King?
Link zum Bild: Wer ist der Omelette King?

Nachspann: Da Andreas es nicht kennt mit der gewonnen Lebenszeit durch eingedampfte Benachrichtigungen 11 Minuten über hat ↓

Überschallneuigkeiten

ScreenFlow 5

Ich kann ein bisschen über ScreenFlow 5 klagen. Das 5er ist schon gar nicht mal so gut. ~Andreas Zeitler

Das ist die Quintessenz. Andreas als Profi-Bildschirm-Verdigitalisierer sieht die Bug-Tötungsliste und Wunschliste nicht erfüllt mit SF5.

Sven findets' trotzdem gut für den Hobbyhandwerker und Patrick stimmt da im Prinzip zu, auch wenn er sich mit den 10% Studentenrabatt schwer tut beim Erwerb… dürften gerne auch 20% sein von seinem Geldbeutel aus gesehen.

Gadgets

Hier gibt's was zum anfassen.

Logitech Keys-To-Go (Timecode 00:17:00)

Klein, handlich, Spritzwasser-geschützt und in mehreren Farben erhältlich: Logitech’s Keys-To-Go. In Kürze für knapp 70€ im Handel.

Keys-To-Go
Link zum Bild: Keys-To-Go

Alternative: myType™ Pocketable Bluetooth Keyboard for Phones & Tablets by myType™ Keyboard

Sennheiser MM-550-X (Timecode 00:19:15)

Sennheiser MM 550-X TRAVEL

Nicht erschrecken da das Ding 350 € neu kostet. Denn ab 180 € gibt's den schon gebraucht. Im übrigen hat sich kaum was zum Vorgänger Modell, dem MM-550 (ohne X), geändert.

Hier noch einmal eine formschöne Tabelle mit den Hard-facts von Patrick:

  • Der hat Klang! Selbst bei Bluetooth = Das Kaufargument schlechthin, wenn's Bluetooth sein soll.
    • ca 7m Reichweite
  • Der ist komfortabel zu tragen – getestet gegen unzählige andere Kopfhörer. Patrick selbst hat daheim 3 Modelle und existiert quasi nur mit Kopfhörern auf dem Schädel (… auch Daheim).
    • weich gepolsterten Kopfbügel + extra große Ohrmuscheln einen angenehmen Tragekomfort
      • (trotz) geschlossene Bauweise
  • Laufzeit: bis zu 20 Stunden Angegeben
    • ein paar Jahre auf dem Buckel
    • Hörbücher/Podcast ca. 12 Stunden
    • Ersatzakku würde 40 € kosten
  • hochwertige Haptik
  • wireless oder Kabel
  • widerstandsfähig, faltbar
  • Spielereien:
    • SRS WOW HDTechnologie - Räumliches Klangbild… bei Hörspielen ganz nett
  • Aufgeladen wird über USB
  • Nachteile
    • Kann nicht parallel mehrere Bluetooth Verbindungen aufbauen.
      • Mac abmelden, iPhone anmelden
    • Noise Canceling gut, aber nicht top. Bose ist da der Chef.

Quadcopter Blade Nano QX (Timecode 00:24:40)

Die perfekte Einsteiger Drone: Quadcopter Blade Nano QX für ca. 80€ bei Amazon.

Drone
Link zum Bild: Drone

Im großen Wirecutter Review als Übungsgerät empfohlen, bevor man dann eine 800€ Drone auf das Kirchendach oder in den Teich setzt. Fast alle Einzelteile einzeln und günstig nachzubestellen (Rotoren, Motoren, Gestell). Sehr robust und gut zu steuern. Kommt als Ready-to-Fly (RTF) mit Fernsteuerung.

Für alle Dronen-Einsteiger oder Interessierten empfiehlt sich noch dringend die Lektüre von Paul Stamatiou’s “Getting Started with Drones”.

Tom Bihn Ristretto (Timecode 00:26:45)

Eigentlich kann man alles von Tom Bihn bestellen – qualitätstechnisch sind die echt super. Nur die Liefergebühren und der Zoll bereiten einem Bauchscherzen.

Sein 11″ MacBook Air hat Patrick nicht mehr, aber die passende Ristretto Messenger Tasche (ab $110) leistet ihm noch treue Dienste.

Egal was man jedoch bestellt, das wichtigste Upgrade ist der “Absolute Shoulder Strap”.

absolute shoulder strap

Und für Fahrradfahrer ist das superhelle Guardian DF Light eine echte Empfehlung von Patrick. Die Batterie hält übrigens eine gefühlte Ewigkeit.

Licht
Link zum Bild: Licht

Review für Leser: Tom Bihn Ristretto MacBook Air bag Mark II

Review für Glotzer:

Merkur Progress (Timecode 00:28:45)

Merkur
Link zum Bild: Merkur

Andreas schwört auf den Merkur Rasierhobel Progress 500. Das Ding sieht zwar antik aus, kann aber leicht verstellt werden und die Stufen sind somit anpassbar an eure derzeitigen Vorlieben und Hautbegebenheiten.

Die passende Slideshare hat Andreas dazu schon gehalten auf einem Barcamp, deshalb gibt's hier für euch nun "Die perfekte Rasur":

… inklusive dem passenden Gist.

Jawbone UP3 (Timecode 00:31:20)

Der Puls wird einbezogen und dadurch gibt's wohl auch sowas wie eine flexible Weckzeit, welche Sven be-geist-teeeeeert. Vorbestellt werden kann der Spaß für 180 €.

Up
Link zum Bild: Up

Applydea Maglus Stylus (Timecode 00:32:30)

Nach der Studie von The Verge entschied sich Patrick damals dazu seiner Freundin den Maglus zu schenken. Heute belegt er dort immer noch den Platz 1 unter den Allroundern.

Das Ding ist so gut, das er es sich dann 2 Jahre später selbst einen eigenen gekauft hat.

Highlights:

  • Magnetisch
  • auswechselbare Spitze
    • Die Spitze ist übrigens das Beste an dem Stylus.
    • Wie er in der Hand liegt das Zweitbeste.

Adonit's Jot Pro hat es bei Patrick keine 2 Wochen ausgehalten, dann ging das Ding "return to sender". Die anderen Stifte die Patrick ausprobiert hat sind nicht der Rede wert. Der Pencil ist jedoch immer noch sein Backup-Stylus. Dieser hat aber einige gravierende Schwachstellen, so findet der Verbindungsaufbau oft einfach nicht statt und frustriert wird dann zum Lieblingsgerät gegriffen, was halt nicht die neuen Features des Pencil's hat. Das andere Problem, wenn er denn mal Verbunden ist, ist die Wisch-und-Schmier Funktion. Die wird nämlich immer dann spontan ausgelöst, wenn man sie gar nicht braucht.

Hier noch mehr Meckerei, aber von jemand Anderem:

The prices are truly insane for such a shitty product, for that kind of money I’d say it’s worth to buy a Wacom bamboo and get a ton better performance on your coffeshop creative session. Serious cash for a stylish pen with quite a few quirks and a best case bulky-crayon sketch feeling. Either a Wacom bamboo digitizer or the Adobe ink kit. ~CRKT

Türreck (Timecode 00:34:00)

Türreck
Link zum Bild: Türreck

Ob @Zettt's Kettler Türreck Multi oder Patrick's Powerbar 2… dieser Pick sollte euch wieder hochziehen, wenn ihr gerade down seid.

Powerbar 2 Demonstration from Innovation Fitness on Vimeo.

Doch genug der schlechten Wortspiele, jetzt geht's zu den… ## Mac OS X App Picks … und die sind einfach… ### SuperDuper _(Timecode 00:37:40)_ Die kostenfreie Version von [SuperDuper!](http://www.shirt-pocket.com/SuperDuper/SuperDuperDescription.html) ist echt gut… kann zum Beispiel auch bootbare Backups erstellen. Das wusste Patrick noch nicht. Der kennt nur 24,68 €, welche auch steuerbare Backups erlaubt. ### Highland _(Timecode 00:40:00)_ "Distraction-free screenwriting" gibt's mit [Highland](http://quoteunquoteapps.com/highland/) für 26,99 €. Andreas will damit eure kreative Ader fördern. Dazu passend ein 1½ Minuten langer Stummfilm:

Highland Promo from Quote Unquote Apps on Vimeo.

Airfoil von Rogue Amoeba (Timecode 00:42:20)

Die Streaming-Wahl von Patrick, wenn es darum geht Sound vom Mac ans iPhone zu schicken oder umgedreht.

Das ganze kostet $25 für den Mac, bzw. Airfoil Remote für iOS gibt's schon ab $5.

Warum das so cool ist für Podcasts hat Patrick hier beschrieben. Mittlerweile haben Pocket Casts und Overcast auch web player – weshalb Patrick's Methode tendenziell weniger zum Einsatz kommt. Trotzdem, nur so kann er Smart Speed von Overcast auch am Mac nutzen ohne Kopfhörerwechsel.

Minecraft bzw. Feed The Beast (Timecode 00:44:40)

Von Puzzlern, bis überleben, bis… was weiß die Redaktion. Andreas spielt's und sein Zockerherz lacht freudestrahlend.

Minecraft Modpacks: Direwolf20 | Feed the Beast

Mailbox for Mac (beta) (Timecode 00:46:40)

Zur Zeit nur GoogleMail und iCloud. Mehr Protokolle und Provider sollen folgen.

http://www.mailboxapp.com

iTerm 2 (Timecode 00:48:25)

Der Terminal-Ersatz names iTerm2 kann…

  • 256 colors for vim
  • slide-out shell
  • Split views
  • shortcuts für SSH Verbindungen
  • suche (in der aktuellen session), selbst mit Regex
  • hochgradig konfigurierbar
    • themes für verschiedene Verbindungen
  • iTerm2 supports user-defined triggers
    • keybindings, regex-Magie ↓

iTerm2 supports user-defined triggers, which are actions that run when text matching a regular expression is received. You can use it to highlight words, automatically respond to prompts, notify you when something important happens, and more.

PS: Über das Uberspace-Drama hat Nils K. hier was geschrieben.

Amadeus Pro (Timecode 00:51:00)

Das Urgestein schlechthin in Sachen Audio-Editing für $60. Vor- und Nachteile direkt im Podcast.

Asepsis (Timecode 00:54:30)

Asepsis (von Binary Age) ist ein System Helferlein, welches die Erstellung von .DS_Store Dateien unterbindet

Funktionsweise: Installiert einen daemon und legt die .DS_Store in /usr/local/.dscage an.

Ergebnis: Sauberer Finder (gerade als Path Finder Nutzer sehr angenehm.

Auflistung:

  • Was alles in .DS_Store Dateien gesammelt wird.
    • Metadaten halt… Position der Icons, Ansichtseinstellungen vom Finder Fenster und noch ein paar Schmankerl aus dem Inspektor.

Wollt ihr wissen warum .DS_Store ein Kacklösung ist, dann hier weiterlesen.

Tipps:

Löscht alle .DS_Store in einem Ordner (auch global auf die Root Partition anwendbar, einfach statt ./ nur / schreiben).

sudo find ./ -name ".DS_Store" -depth -exec rm {} \;

Aber… wir installieren ja so ein Tool, damit wir es einfacher haben. Statt löschen heißt es umziehe:

asepsisctl migratein

Danach könnt ihr per find . -iname .ds_store ob das auch gefruchtet hat.

Übrigens könnt ihr das erstellen dieser Dateien auf Netzwerk Datenträgern (z.B. alles was per USB angeschlossen wird) komplett unterbinden:

defaults write com.apple.desktopservices DSDontWriteNetworkStores true

Klar gibt’s auch ne’ Warnung:

Desk (Timecode 00:56:30)

Für 26,99 € gibt's Desk, einen minimalisitschen Blogging Client, von Sven empfohlen. Eine veritable Konkurrenz zu MarsEdit.

Minimalistischer Desktop Writing und Blogging Client. Unterstützt folgende Plattformen:

  • Wordpress (selbst gehosted und Wordpress.com)
  • Blogger
  • Tumblr
  • Squarespace
  • Movable Type
  • Typepad
  • Facebook Notes

ffmpeg (Timecode 00:58:18)

Nach dem Urgestein für Audio-Editing gibt es jetzt von Andreas das Gegenstück zum Video konvertieren auf der Kommandozeile.

Ein echtes Schmuckstück, welches im übrigen fast jeder Video-Konverter nutzt.

iOS App Picks

Newsify (Timecode 01:01:10)

Sven ist begeistert vom Zeitungslayout dieses RSS readers. Co-Pilot Patrick spamt derweil seine Meinung in den Chat.

Newsify Fan
Link zum Bild: Newsify Fan

Wer mehr Drama will, muss reinhören.

Voice Dream Reader (Timecode 01:03:20)

Quelle: Voice Dream für 8,99 € (eine Lite Version zum Testen gibt's umsonst).

Gute Stimmchen ((im Podcast auch live)):

  • Deutsch: Julia (Acapela) 1,79 €/Hans (Ivona) 4,49 €
  • UK Englisch: Emma (Ivona) 4,49 €/Brian (Ivona) 4,49 €

Alternative die nicht wirklich Alternativen sind:

Pinnacle Studio (Timecode 01:06:45)

Video Editing auf iOS. 8,99 € für's iPhone und 11,99 € für das iPad vom Avid Ableger Pinnacle. Andreas' Empfehlung für um schnell Mal Live-Dokumentationen zusammenzuschrauben.

Space Age (Timecode 01:08:15)

Patrick' jauchzt-heult im Hintergrund als Sven seinen hervorragenden 3,59 € Pick vorstellt. Die Vorfreude ist groß bei ihm, denn Sven redet allen den Mund wässrig.

Due.app (01:10:00)

Der beste Timer unter iOS ist für 4,49 € erhältlich. Das Hammerfeature schlechthin - neben einem exzellenten Support von URL schemes: Die nervigen Erinnerungen die erst aufhören sich zu wiederholen, wenn man sich drum kümmert.

Decim8 (Timecode 01:11:15)

Decim8 kann für 1,79 € professionell eure Bilder zerstören. Wenn das kein Pick ist, dann weiß die Redaktion es auch nicht.

Ein artverwandter Nachtrag von Patrick findet sich hier bei den Münchnern von Spektrum 44 (in Form von Wallpapers für's iPhone 6).

Nuzzle (Timecode 01:14:40)

Nuzzle gibt euch ein personalisiertes Best of Retweets für euer Twitter.

Kostenlos für iOS und im Web.

Alternative web app: Vellum

Outread (Timecode 01:16:10)

Bei Outread sagt Andreas "Finally a Speed Reading App That Understands Speed Reading"".

das Referenz (Timecode 01:18:18)

Das Referenz: Wikipedia für 4,49 € für Sven die Wikipedia app.

Web Apps oder Skripte

FileBot (Timecode 01:20:00)

FileBot - The ultimate TV and Movie Renamer / Subtitle Downloader. Der Name ist Programm, es gibt keine Gott, außer Bela, Farin, Rod FileBot.

Appbot (Timecode 01:21:40)

https://appbot.co

Trello (Timecode 01:23:20)

Super Listen-Organisierer mit dem nach noch suparara kollaborieren kann. Sven bevorzugt Trello gegenüber Asana und Co. Patrick findet die Touchsteuerung auf iOS sehr gelungen.

BitTorrent Sync (Timecode 01:24:50)

Sync ist Patrick's neuster Held auf allen Plattformen:

  • überall verfügbar
  • schnell
  • Ordern frei wählbar und ultra-konfigurierbar

Kirby 2.0 (Timecode 01:26:00)

PHP-Programmierer Sven F. nutzt Kirby um seine Blog rauszuhauen. Deshalb gibt's das datenbanklose CMS auf Ordnerbasis empfohlen.

Kostenlos testen, privat nutzen für 15 € oder geschäftlich für 79 €.

Subtle Patterns (Timecode 01:27:20)

http://subtlepatterns.com

Dort gibt's Hintergrundmuster für euch. Schlicht und einfach schön. Ein Photoshop-Plugin gibt's auch gegen bare Münze.

Pow (und/oder Anvil für den Mac) (Timecode 01:28:40)

Zero-configuration Rack server for Mac OS X

Kommandozeile: Pow

GUI Version: Anvil for Mac - Run your sites locally

Andreas wirft noch Vagrant mit rein, von dem er letztens gehört hat. Das kann allerdings noch viel viel mehr.

Slack (Timecode 01:30:20)

Slack ist der Hammer, wenn es um Anbindungen von anderen Web Apps und Co. geht. Das ganze ist unglaublich gut beim kollaborieren. Klare Pilotenempfehlung.

Viel zu gut für kostenlos laut Patrick. Aber weil mehr Zahlen will hat folgende Optionen:

Slack
Link zum Bild: Slack

… über die er sich auf der offiziellen Webseite weiter informieren kann.

Verschiedenes

So… jetzt geht's in zeitlerische Gefilde.

Reosmods (Timecode 01:32:00)

Dampfen ist teuer, weil man viel zu viel ausprobiert. Jeden Tag kommt was neues von irgendeinem Tüftler und wird gehypt ohne Ende. Zudem gibt's noch jede Menge schlechter Tips. Damit will Patrick jetzt eine Ende machen, denn Reosmods ist der heilige Gral. Punkt. Satzende.

Reos
Link zu größerem Bild: Reos

Die Webseite ist ein Graus, aber ihr packt das schon:

reosmods.com

Den Mod gibt's ab $146 … oder um die 80 € gebraucht.

Anleitung zum bestellen:

  1. Auf "Shop > Mods" klicken
  2. Eine Low profile Reo grand und/oder eine Low profile Reo Mini raussuchen
  3. Auf "Shop > Rebuildable atomizer & supplies > Rebuildable atomizer & supplies" klicken
  4. Dort einen low profile Reomizer (2.0) nehmen und wohl fühlen.
  5. Kanthal A1 32 gauge mitbestellen und es glühen lassen.
  6. Vielleicht noch Ersatzmagneten für die Tür mitbestellen und ein paar Dichtungsringe.
  7. Bei Akkuteile eine VTC5 ordern.
  8. Warten auf die Post.
  9. Dampfen.

Wer geduldig ist warten noch ein, zwei Monate, den dann gibt's ein revolutionäres neues 510er Gewinde mit oben drauf vom Modvater Rob.

Informationsbedürftige schauen bei Germanvapers im REO Talk vorbei.

Hier Patrick's Dampfer-Werdegang:

Im Jahre 2010 war ich bereits 5 Jahre Nichtraucher. Aber habe so einiges vermisst: Rituale und Wolken pusten.

Im Oktober 2010 stolperte ich über "Vaping". Natürlich habe ich vorher schon einmal von der E-Zigarette gehört, aber die richtige Informationsflut habe ich erst dann auf mich einstürmen lassen, da mich Alternativen zu gängigen, super-teuren Vaporizern interessiert haben – ja, die Dinger die meistens zum Gras rauchen benutzt werden.

Die Entscheidung viel positiv für's Dampfen aus und ich ging von einer Totally Wicked Ego zur europäischen Ego, und dann immer weiter von Ego zu Ego. Vier Stück an der Zahl sollten es werden.

Irgendwann kamen die ersten Tanks und ich habe eine Menge durchprobiert. Da die Ego's nach einer Weile ziemlich ermüdend sind, wenn man viel dampft, bestellte ich mir rund ein Jahr später eine schwarze ProVari, welche mittlerweile - dank eines Defekts - auch einen V2 Chip drinnen hat und mich mit grünen LED's anleuchtet immer wenn ich auf "FEUER" drücke.

… okay nicht ganz die Wahrheit. Kurz nach der Ego hatte ich noch eine schwarze Silver Bullet die mir 6 Monate vor der ProVari treue Dienste leistete.

Es folgten noch mehr Tanks, ein Versuch mit dem Bulli A1 und dann wieder Tanks. Letzten Endes war ich nie zufrieden mit Tanks…. Entweder der Geschmack ließ zu wünschen übrig (z.B. mag ich Carto's überhaupt nicht) oder die Dinger sifften nach einer Weile.

Frei nach dem Motto "Back To The Roots" wurde ich zum überzeugten Tröpfler und auf die ProVari kam ein eBaron The Dripper. Bis vor ein paar Monaten fand ich dieses 1-2-3 Setup relativ entspannt und gut. Doch dann…

… dann entdeckte ich die Bottom-Feeder. Ich bestellte mir einen goldigen VV Reo Grand. Von der Benutzerfreundlichkeit und der Akkulaufzeit eine wahre Erleuchtung. Geschmacklich ebenfalls Oberliga. Auf das schmucke Stück kam dann ein eBaron The Spiral und gut ist….

Der Reo gefiel mir so gut, dass ich vor 2 Wochen überlegte, mir noch einen zu ordern, um nicht immer warten zu müssen, bis die 6 ml Flasche leer ist, bevor ich mal den Geschmack wechsele. Bevor ich aber noch einen in die Jahre gekommenen Mod bestellte, dachte ich bei mir: Informiere dich vorher noch einmal. Gesagt, getan.

2 Wochen Recherche und viele Rip Trippers Videos auf YouTube später viel die Entscheidung es noch einmal mit einem RDA zu probieren. Rip Trippers hat mir das schmackhaft gemacht und die Vorteile (in kurz: mehr Geschmack, mehr Dampf, mehr Rituale, mehr Optionen) aufgezeigt. Zudem ist mir die Nerdigkeit von dem Kerl sehr sympathisch - ich bin da genauso, wenn auch mit Computern und Skripten.

Fully Present, The Science, Art, and Practice of Mindfulness (Timecode 01:34:30)

Von Ω zu Ommm. Was für Körper und Geist gibt's hier von Andreas empfohlen: http://marc.ucla.edu/body.cfm?id=60

Trove (Timecode 01:36:15)

Minimalisten Geldbörse. So fern man nur mit Karten im klassischen Kreditkartenformat und ein paar gefalteten Geldscheinen klarkommt ist Trove nicht nur ein sehr kleines, sondern auch sehr cleveres “Geldbörs'chen”. Sven schwört jeweils darauf und hat sich mittels Kickstarter-Kampagne gleich eines der ersten Exemplare gesichert. Hergestellt von einer der letzten britischen Lederfabriken gibt es Trove ab 30 GBP/ca. 38 EUR.

Walter Moers - Stadt der Träumenden Bücher (Timecode 01:38:00)

Walter Moers - Stadt der Träumenden Bücher (Hildegunst von Mythenmetz)

Genre: Fantasy Autor: Walter Moers

Denkt sich allerlei Figuren und Charaktere fernab von Humanoiden aus, welche alle im Mikrokosmos Zamonien zu Hause sind.

Gerade für Kenner der klassischen Literatur auch auf der Metaebene sehr geil.

Vergleich: Jasper Fforde's Thursday Next Serie wo in die Welt der Bücher hineingegangen wird. Hier genauso nur ganz anders.

Protagonist: Hildegunst von Mythenmetz, ein fetter, arroganter, in sich selbst verliebter Autor, der keinerlei Kritik an seinem Werk duldet (Dinosaurier).

buchling

Anbei ein Gedicht von einem anderen Schriftsteller in Roman selbst… als Meta… keine Angst… das Buch ist normal geschrieben.

Bin schwarz, aus Holz und stets verschlossen Seitdem mit Stein sie mich beschossen In mir ruh'n tausend trübe Linsen Seitdem mein Haupt ging in die Binsen Dagegen helfen keine Pillen: Ich bin ein Schrank voll ungeputzter Brillen << data-preserve-html-node="true"

~ Danzelot von Silbendrechsler ~

Stelton Pure Black Messer (Timecode 01:40:40)

Sven schwört auf sein Stelton aus schwarzem Stahl. Die gibt's zwischen 80 und 90 Euros.

The War of Art (Timecode 01:42:30)

Steven Pressfield's Buch kämpft mit euch um Kunst und das Schreiben von Büchern gegen kreative Blockaden und Co.

“Creative work is not a selfish act or a bid for attention on the part of the actor. It's a gift to the world and every being in it. Don't cheat us of your contribution. Give us what you've got.” ~Steven Pressfield, The War of Art

Soulra FRX3 Kurbelradio mit USB-Ladeausgang (Timecode 01:44:00)

So… es ist soweit… nach nur 17 Folgen kommt nun der erste Zeitler-Pick in Reinkultur… dieses Mal aber von SVEN.

Mein Gott… es färbt ab. "K-U-R-B-E-L-R-A-D-I-O". Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

Sven's Überleitung ist “BLACKOUT - Morgen ist es zu spät” von Marc Eisberg lesen. Danach ist nämlich ein Kurbelradio mit Solarpanel und der Möglichkeit der autonomen Geräteaufladung ein "Minimalinvestment".

Patrick zieht bei so viel Fnords direkt mal den Aluhut auf, um auf der sicheren Seite zu sein.

ALU-SCHUTZ
Link zum Bild: ALU-SCHUTZ

Währenddessen kramt Andreas sein Minimalinvestment aus dem Keller und sorgt für kurbelnde Erleuchtung.

Kurbellicht
Link zum Bild: Kurbellicht

Egal. Sven hat nach nächtelanger Recherche das Soulra FRX3 Kurbelradio als eines der Besten Minimalinvestements (dieses mal franz. betont lesen) herausgefiltert. Für schlappe 70€ gibt's das bei Amazon und der nächste Blackout wird zur Gaudi… fehlt nur noch Dosenwurstsuppe im Zwölferpack… aber die pickt er bestimmt nächste Woche.

Sven hat auch noch eine authentische Top-Bewertungen bei Amazon ausgegraben die ihn restlos vor dem Kauf überzeugt hat:

★★★★★ Tolles gäret Ich habe das gäret gekuaft uber shop hat super klang mit diesem gäret können sie handy aufladen mit aux ausgang können sie ihe mp3 oder handy verbinden und music horen und kann 3 fach aufladen mit usb uber strom mit solar und.... ja bei mir ein super gäret

Patrick als alter Linguist sieht da eher seine nächste Mission. Und zwar den Bildungsauftrag seinem Co-Pilot einen der schönsten deutschen Dialekte näher zu bringen:


Kiezdeutsch - "Isch geh Prinzenbad"

Sunflex snakebyte power:cub (Timecode 01:48:00)

Ein schicker Verteiler in Würfelform. Sunflex snakebyte power:cube Extender Universal.

Konkurrenz allocacoc PowerCube wurde von Patrick zurückgeschickt: 0,5 Ampere = zu wenig Most, der snakebyte liefert 2.1 Ampere.

Sunflex snakebyte power cub

Alternative: Nur USB? Billig muss es sein? Anker® 40W 5V / 8A 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ

Neckar (Timecode 01:49:30)

So wie es sich anhört freut sich Sven mit seinem JAWOHL!! mehr über den Pick von Andreas als dieser selbst.

Die Nachricht ist jedoch simpel: Geh' mal an die frische Luft, oh Hörer.

Landebahn

DER UBERCAST

Twitter: @derubercast
Webseite: derubercast.com
Email: feedback@derubercast.com oder schiessmichtot@derubercast.com

Sven Fechner

Twitter: @simplicitybliss
Webseite: simplicitybliss.com

Andreas Zeitler

Twitter: @zettt
Webseite: mosx.tumblr.com

Patrick Welker

Twitter: @_patrickwelker
Webseite: rocketink.net

Flug #UC016: Modernde vs. Moderne Arbeitswelten

Arbeit ist das halbe Leben heißt es. Und wir reden heute mit der Expertin für mehr Freude und Lebensqualität bei der Arbeit, Franziska Köppe ([@madiko](http://twitter.com/madiko)) von [madiko](http://madiko.com/). Sie begleitet uns auf einem Flug der die modernsten aller modernen Arbeitsformen als Zielstation auserkoren hat.

Read More

Flug #UC015: Codename "Omelette Knoten"

Wie ihr aus abgebildeten Mindmap im Beitrag entnehmen könnt, ist unser Gast, welcher mit vollem Namen Markus Müller-Simhofer heißt und auf Twitter als @fafner ist, der CEO von IdeasOnCanvas. Also die Firma, die MindNode für den Mac und iOS auf den Markt geworfen haben für all die Mind Mapping Puristen unter euch.

Tja, und genau das ist auch das Thema heute: "Einfach mind-mappen".

Read More

Flug #UC014: Faul & Doof.

Während dieser ausgedehnten Flugstunde widmet das Trio sich dem Problem der Faulheit beim Bedienen einer Computer-Tastatur. Was käme da gelegener als den hervorragenden und emsigen Herrn TextExpander die Arbeit für sich machen zu lassen. Unsere drei Piloten geben Einsteigertipps und tauschen sich aus über Tipps und Kniffe im Umgang mit der App. 

Aber zu allem Unglück wäre diese Episode _fast_ das endgültige Ende des Übercasts geworden. Doch am Ende soll ein sportlicher Wettkampf in der nächsten Folge wieder alle Engel auf derselben Wolke tanzen lassen.

Read More

Flug #UC013: Halt mal die Luft an

"Hotel Alpha Lima Lima Oscar" so begrüßt Sven heute unsere Hörer. Das phonetische NATO Alphabet ist also Sven's Pick und ihr könnt direkt abschalten. Falls ihr das nicht vorhabt, so hört ihr heute unseren appsschraubenden Gast Ortwin Gentz, wie er euch eine Führung hinter die Welt des App Stores gibt. Im Anschluss erfahrt ihr Vermeidungsstrategien um Ablenkungen beim Arbeiten am Computer zu minimieren.

Read More

Flug #UC010: Klein, aber essentiell — Mac Helferchen

Wir machen uns in Folge 10 über einen rein hypothetisch leeren Mac her und verkünden, was die Bare Essentials sind die jeder installieren muss. Da wir natürlich nicht alle gleich ticken, werden darauf hin ein paar individuelle Extras aufgezählt, welche jeder von uns mental als essentiell abgespeichert hat.

Read More

Flug #UC009: Tower an Git, bitte committen!

Als Pilot braucht man eines ganz bestimmt: Einen Tower der einem sagt was Sache ist. Deshalb haben wir diese Woche den fournova Chef Tobias Günther zu Gast. Als fournova CEO führt er nämlich einen Tower. Dieser ist zwar nicht für Flugzeuge gedacht, sondern für Git, zeitgleich nutzt er im Cockpit eigentlich nix außer man sitzt am Steuer eines Macs. Im Großen und ganzen passt das also super und deshalb ist Tobias unser Gast und Git-Guru, der zu eben diesem Thema gerne Rede und Antwort steht.

Read More

Flug #UC005: Von Bananenpalmen und Betriebsystemen

Ja liebe Passagiere, sie sitzen im richtigen Flugzeug. Beim heutigen Intro handelt es sich um eine ubercast-interne Testnachricht des neuen Features in der Nachrichten App (Hinweis: Soundaufnahme). Talentscouts im Schlagerbereich können gerne Emails an Patrick Welker senden. Die restlichen Passagieren wenden sich bitte an die Stewardess um mit Mullbinden und Beruhigungstropfen von der Bordapotheke versorgt zu werden. Nach dem Schocker nun back to business: Der heutige Flug führt unser Passagierflugzeug über nach Kalifornien, wo wir über San Francisco Kreise ziehen, um dort die Apple Worldwide Developers Conference zu belauschen.

Read More

Flug #UC003: Frisch Geströmtes aus der Bordküche!

Heute wird euch eine lakonische Crew präsentiert, welche zu allem Überfluss konsequent übernächtigt daherkommt, da in den Vornächten drei Vollmondflüge anstanden. Nun ja, bis auf Andreas, denn der ist das blühende Leben. Die Diskussion, oder der Versuch einer selbigen, geht um Audio- und Video-Streamingdienste, die es in Deutschland gibt oder auch nicht.

Read More

Flug #UC001: Das elektronische Sensorik-Piercing

Boarding abgeschlossen, Tür geschlossen und Startfreigabe erhalten: "Der Übercast" hebt ab mit seiner erste Folge. Eure Besatzung vom Flugdeck diskutiert "Wearables". Ein Überblick über den aktuellen Markt, was ist, was nicht ist und was noch sein kann. Andreas übernimmt die Rolle des kritischen Bordmechanickers und fragt sich was das denn alles überhaupt soll.

Read More